Eckhard Stille

Vorsitzender CDU Scharbeutz, Gemeindevertreter

Jahrgang 1963, 17 Jahre CDU, seit zwei Jahren Gemeindevertreter und jetzt 1. Vorsitzender der CDU Scharbeutz.
Zu tun hätte der Landwirt ja eigentlich genug: Sein Hof in Obersteenrade im Ortsteil Pönitz, den der Opa Julius 1950 gekauft hat, umfasst rund 110 Hektar, dazu kommen noch 30 Hektar Land außerhalb. Der Hof, ein Ackerbaubetrieb mit Lohnarbeitern, macht genug Arbeit, dazu kommen seine Ehrenämter als Schöffe am Oberlandesgericht und am Landwirtschaftsgericht und seine Mitarbeit im Bauernverband. „Ich bin vielseitig interessiert, habe zu Vielem eine Meinung, die ich auch kundtue.“

Das lebt er
Nach der Realschule machte er eine Ausbildung zum Landwirt in der Nähe von Mölln und besuchte die Landwirtschaftsschule und machte dort seinen Abschluss zum staatlich geprüften Landwirt. Als Meister bildet Eckhard Stille seit 20 Jahren auch selbst aus. „Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg“.
Er ist verheiratet, seine Frau und er haben vier Kinder im Alter von 30 bis 14. Mit dem jüngsten Sohn und Stilles Eltern wohnen alle zusammen auf dem Hof, bewacht von Ajax, einem semmelgelben ungarischen Vorstehhund. Der letzte Urlaub war ein verlängertes Wochenende im Centerpark, demnächst geht es auf eine Art Bäderrundreise zur „Therme Erding“ in München und dem „Tropical Island“ bei Berlin. „Das machen wir unserem jüngsten Sohn zuliebe: Der ist eine echte Wasserratte!“

Dafür steht Eckhard Stille
„Ich lebe konservativ, verstehe mich als bewahrend, stehe aber auch für eine positive Weiterentwicklung.“ Darin sehe er keinen Widerspruch. Die Infrastruktur liege ihm besonders am Herzen: „Scharbeutz ist nicht nur Küstenort, genauso wichtig ist das Binnenland. Ich will, dass das nicht vergessen wird und möchte mich für die Bürger der gesamten Gemeinde einsetzen!“

Sein Lieblingsplatz
… ist ein Schild aus Holz und hängt in seiner Blockhütte vor dem Wohnhaus. Hier grillt er gerne auf dem großen gusseiserner Kaminofen: „Mein Nachbar ist ein begnadeter Griller, ihm eifere ich ein bisschen nach.“ Eckhard Stille ist Naturmensch, am liebsten mag er Draußenplätze mit schönem Blick in die Weite und genießt dabei die Ruhe.

Motto
Don’t worry, be happy.

Eckhard Stille, der Privatmann ist ein naturverbundener Mensch
Er ist passionierter Jäger. In seiner Eigenjagd beschützt er Tier und Fauna, auch wenn das manche nicht verstehen: „Als Jäger bin ich Naturschützer und Aufpasser“.
Sein letztes Buch? Kann er sich nicht dran erinnern. Sein letzter Film? Irgendwas von Rosamunde Pilcher. Er mag halt die heile Welt, sagt Herr Stille. Und so ist das Lieblingsspiel der Familie auch ‚Die Siedler von Catan‘, einem Brettspiel, in dem die Mitspieler auf der fiktiven Insel Catan Siedlungen aus- und aufbauen müssen.

Letzte Frage, Inselfrage, was nimmst du mit?
Eine Rückfahrkarte, auf jeden Fall. Dann meine Jagdausrüstung, ein Zelt und Outdoorkleidung.